Freitag, 6. Oktober 2017

Lieblingsort


An einem Lieblingsort, den ich nach langen Jahren mal wieder aufgesucht habe, und der schönste Erinnerungen birgt, habe ich Kastanien gesammelt, und damit ist diese Seife „Lieblingsort“ entstanden. Die Kastanien habe ich gespalten, und in Wasser (an meinem Lieblingsort abgefüllt) ausgekocht. In dem Kastaniensud habe ich die Lauge angesetzt, und in den Ölen Fruchtfleisch einiger der ausgekochten Kastanien püriert. Die dunkelbraune Farbe ist allein durch den Kastaniensud und das zugegebene Parfümöl (Italian Biscotti von behawe) entstanden, den hellen Teil habe ich mit Titandioxid aufgehellt, und das Kastanienrot mit Zugabe des Pigments Carput Mortuum WEP erzeugt. An Ölen habe ich folgende verwendet: 36 % Haselnuss, 26 % Palmkern, 22 % Reiskeim, 8 % Kakaobutter, 4 % Rizinus, 4 % Jojoba.

Gesiedet habe ich diese Seife anlässlich des zweijährigen Jubiläums des Seifen4ums, dessen Pforten ich vor zwei Jahren geöffnet habe, und das der liebe Arno (vielen lieben Dank, lieber Arno!) mit seinem großen technischen Wissen und Geschick für mich gebaut hat. Denn nicht nur der Platz, wo ich die Zutaten für diese Seife gesammelt habe ist für mich ein Lieblingsort, sondern auch das Seifen4um, das Arno für mich gebaut hat, ist ein Lieblingsort! Und ich lade alle dazu ein, einzutreten und sich heimisch zu fühlen. Und ich bedanke mich an der Stelle bei allen, die das Seifen4um seit ihrer Eröffnung mit so viel Leben und Herzlichkeit, ihrem unerschöpflichen Seifen-Wissen und ungezählten Inspirationen gefüllt haben. Danke!




Kommentare:

  1. Ganz ganz tolle Seife liebe Petra.
    Das Rezept liest sich sehr schön. Haselnussöl hab ich auch noch im Keller, aber noch nie verseift. Weil ich nicht weiß ob es als Schnellranzer gilt. Du hast es sehr hoch dosiert, deshalb vermute ich, dass es nicht zu besagten Ölen gehört. Mal sehen, vermutlich werde ich es demnächst auch einmal wagen, es zu verarbeiten.
    Hab einen schönen Tag.
    lg.
    Sylvie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was mich Deine Worte freuen, liebe Sylvie!
      Mit dem Haselnussöl ging es mir wie Dir: Ich hatte noch so viel im Keller, und es musste endlich mal verbraucht werden. Ich habe es auch noch nie vorher verseift. Ob es zu den Schnellranzern zählt, konnte ich auch nicht herausfinden. Ich werte das als positives Zeichen. Ich berichte Dir, falls sich mit der Zeit doch Ranz bildet. Ein bisschen vorgebeugt habe ich durch das Jojoba, das soll ja etwas gegenwirken.
      Hab Du auch einen schönen Tag, du Liebe! Und ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
  2. Notevole bellezza, complimenti!
    Come si chiama questa tecnica di colorazione?

    Große Schönheit, Glückwünsche!
    Was ist diese Färbungstechnik?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich freu mich.
      Die Technik habe ich in meinem Seifen4um erklärt, schau hier:

      http://www.seifen4um.de/viewtopic.php?f=16&t=2495&start=20#p74311

      Du musst Dich allerdings registrieren (kostenlos natürlich!), damit Du es sehen kannst. Ist nur für registrierte Mitglieder.
      Ich zeige dort verschiedene Varianten des sog. ITP (In The Pot Swirl), diese Seife habe ich mit meiner Eingieß-Methode 1, Variante 1 gemacht.
      Ich hoffe ich konnte Dir helfen, und wünsche Dir viel Erfolg, wenn Du es versuchst!

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
  3. Wahnsinn!!!
    du bist schon eine wahre künstlerin!!!
    du bist auch eine der Seifensiederinnen, wo ich mir immerwieder Inspiration hole!!!

    diese Kastanienseife, die ist dir schon ganz toll gelungen!!! auch die feinen Farbvermischungen... wirklich wunderschön!!!
    Ich mußte gerade die bilder vergrößern, weil ich gar nicht genaus sehen konnt, was da los ist :)

    Toll, dass es so vorreiterinnen wie dich gibt!!!
    Liebe Grüße
    Hedi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du so lieb gesagt, Hedi! Ich danke Dir. Das freut mein Siederherz wirklich sehr! Besonders auch, dass ich Dich des öfteren inspiriere. Denn gerade bei dieser Technik, mit der meine Lieblingsort entstanden ist, bin ich auch für einige Inspirationen von Juli dankbar, die sich im Seifen4um länger mit dem ITP auseinandergesetzt hat. Sie hat mich damit angestiftet, und mich mit Links auf so manche Ideen gebracht. Es ist so schön, wenn man sich gegenseitig inspirieren kann.

      Ich habe den ITP dann selbst einige Male durchgespielt, und habe ein kleines Tutorial dazu gemacht. Die "Lieblingsort" ist nach der Eingieß-Methode 1 und Variante 1 entstanden (Du musst im 4um eingeloggt sein, um es aufrufen zu können):
      http://www.seifen4um.de/viewtopic.php?f=16&t=2495&start=20#p74311

      Herzlichen Dank für Deine Worte, da habe ich mich sehr drüber gefreut!
      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen