Samstag, 6. Oktober 2018

Night & Day

Mein Seifen-Duo Night & Day habe ich mit der Gradient Ombre-Technik in je zwei Farbtönen gestaltet. Die Night duftet nach dem Parfümöl Moonlit Path und die Day nach dem Parfümöl Sun and Sand von Natures Garden. Das verwendete Rezept ist mein Palm O'Vera (bei meinen Lieblings-Rezepten verzeichnet).

Die Night & Day ist mein Beitrag zum 3. Geburtstag des Seifen4um. Im Laufe des Tage füllt sich die Bildergalerie dort mit den Seifen aller SiederInnen, die eine Jubiläumsseife für das Forum gemacht haben.





Freitag, 28. September 2018

Painting

Diese Seife ist mit einem neuen Rezept entstanden, das ich bald veröffentlichen werde. Eine der vielen tollen Eigenschaften des Rezepts ist, dass der Leim sehr lange fließfähig bleibt. Das gab mir die Möglichkeit diese Freihand-Streifen mit Hilfe von Spritzflaschen zu erzeugen.




Samstag, 22. September 2018

Gürkchen, Gurken-Sugar-Scrub & Sugar-Scrub

Auf Grundlage meines Sheazade-Rezepts (unter meinen Lieblings-Rezepten zu finden) habe ich die Zusätze Gurke und Zucker getestet. Ich habe für den Vergleich bewusst ein Rezept verwendet, das mir sehr vertraut ist, um beurteilen zu können, wie die Zusätze sich auf die Seife ausgewirkt haben. Die Gurke konnte mich überzeugen und begeistern, der Zucker hat mich enttäuscht. Das Gürkchen ist eine kühle pflegende Wohltat für die Haut, die beiden Seifen mit Zucker-Zusatz (Konzentration 1:1 im Verhältnis Gesamtfettmenge:Zucker) fühlen sich deutlich unangenehmer auf der Haut an, und der Zucker wirkt sich stark schaumhemmend aus, wie auch ein Anwaschbericht (mit Fotos) zeigt. Die Auswirkung der Zuckerbeigabe zeigte auch schon ein anderer Zusätze-Test im Seifen4um - hier nachzulesen, Registrierung im Seifen4um ist erforderlich). Ein schönes Trio bilden die drei, aber das Gürkchen ist mir die Liebste! Und Zucker verwende ich in Seifen keinen mehr.

Zu den Zusätzen, Düften und Farben:

Gürkchen
Zusätze: Gurkenwasser als Laugenflüssigkeit, kein Zucker
Farbe: keine (das Grün entstand durch das unraffinierte Avocadoöl in der Rezeptur)
Duft: Cucumber Mint (Parfümöl von Rustic Essentuals)

Gurken-Sugar-Scrub
Zusätze: Gurkenwasser als Laugenflüssigkeit, Zucker (Verhältnis 1:1 GFM:Zucker)
Farbe: Lime (Pigment von U-Makeitup)
Duft: Lemon Sugar (Parfümöl von Natures Garden)

Sugar-Scrub:
Zusätze: Wasser als Laugenflüssigkeit, Zucker (Verhältnis 1:1 GFM:Zucker)Farbe: Harlequin Shimmer (Pigment von U-Makeitup)
Duft: MacIntosh Apple (Parfümöl von Rustic Essentuals)

Fotos:
Foto Nr. 1 Gruppenbild
Foto Nr. 2 Gurken-Sugar-Scrub
Foto Nr. 3 Sugar-Scrub
Foto Nr. 4 Gürkchen


 


Samstag, 15. September 2018

Eden

Für die beiden grünen Grundtöne sorgen die Pigmente Apple WEP (Vita von Waldehoe) und Golden Willow (U-Makeitup), die Akzente sind gesetzt mit den Pigmenten Sunset Dazzler und Cool Pink von U-Makeitup, etwas Seidenschwarz von Vita von Waldehoe und ein wenig Titandioxid. Eine verführerische Apfelnote in den Garten Eden bringt das Parfümöl MacIntosh Apple von Rustic Essentuals. Die Rezeptur ist mein HautSache mild-Rezept, unter meinen Lieblings-Rezepten zu finden.








Sonntag, 19. August 2018

Liane

Für diese Seife in floraler Optik habe ich die Pigmente Chartreuse Sparkle, Jazzberry Crush und Candy von U-Makeitup verwendet. Beduftet habe ich mit dem Parfümöl Bamboo Sugar Cane von Rustic Escentuals. Ich habe mich für mein sooft-Rezept (unter meinen Lieblings-Rezepten zu finden) entschieden, das ich sehr gerne mag.




Sonntag, 5. August 2018

Rosalind - Edition 3

Manche Seifen liebt man einfach besonders, und siedet sie genau so immer wieder nach. Die Rosalind ist für mich solch eine Seife. Die Gestaltung halte ich immer gleich, und auch das Rezept ist immer dasselbe - mein Sojaba-Sole (unter meinen Lieblings-Rezepten zu finden). Sie duftet nach English Rose (Parfümöl von Manske).





Donnerstag, 19. Juli 2018

Lavender & Coconut Milk

Mein Sheazade-Rezept (unter meinen Lieblings-Rezepten zu finden), angesetzt mit reduzierter Lauge. Als Laugenflüssigkeit kam Lavendelhydrolat zum Einsatz, weitere Flüssigkeit kam in Form von Kokosnussmilch in den fertigen Seifenleim. Beduftet ist die Seife mit dem Parfümöl Lavender & Coconut Milk von Indigo Fragrance, das ich sehr mag. Leider verfärbt es ins Bräunliche. Um dem entgegenzuwirken, habe ich etwas Sodium Lactate in den Seifenleim gegeben. Die Farbe ist lediglich etwas dunkler geworden als üblich. Aber der violette Farbton ist erhalten geblieben. Auch nach einigen Wochen noch (die Seife ist vor 2 Monaten entstanden). Wunderbar! Die Konsistenz der Seife hat es auch beeinflusst, denn Sodium Lactate härtet auch die Seife, und lässt sie ein wenig künstlicher anfühlen als Seifen mit diesem Rezept ohne Sodium Lactate. Aber um die Verfärbung zu verhindern, bin ich den Kompromiss gerne eingegangen.