Tutorial - Linea

1. Schritt

Ich habe in meiner größten Blockform einen einfarbigen Block Seife gegossen. Den fertigen Block habe ich mit einem Wellenschneider in Scheiben geschnitten. Zwei der welligen Scheiben habe ich längs mittig in die Form gestellt und mit einem Trennsteg (aus Pappe mit Frischhaltefolie umwickelt) fixiert. Den Trennsteg habe ich ca. 1,5 cm vom Boden hochgeschoben (auf dem Foto nicht so gut sichtbar), damit alle vier Kammern frei zulässig sind, die Fixierung der mittigen Trennwände aber stabil bleibt.



2. Schritt

Dann habe ich für die unterste Schicht einen ersten Leim (von insgesamt 6) angerührt und mit der ersten Farbe (dunkelrot) gefäbt. Ich habe mir gemerkt, wieviel Farbe ich genommen habe, um die kommenden Schichten ebenso zu bemessen, um Schichten in der gleichen Höhe zu gießen, und damit ebenmäßige Streifen zu erzeugen. Bei der untersten und bei der obersten Schicht habe ich jedoch absichtlich etwas mehr Leim genommen als bei den übrigen, da ich wusste, dass ich diese nach dem Ausformen beschneiden würde, um den Wellenschnitt-Trennsteg schön in Szene zu setzen (da läuft doch etwas Leim durch bei der ersten Schicht, das lässt sich nicht 100 % vermeiden, aber mit dem kleinen Trick kann man das gut ausgleichen). Beim Einfüllen ist Vorsicht geboten, damit von dem farbigen Leim nichts an die Wellen-Trennwand und nichts an die Wände der Form gelangt, sonst gibt es unschöne Flecken bei den anderen Schichten!

Nachdem die erste Schicht fest war, habe ich den Trennsteg entfernt, da er zur Fixierung nicht mehr benötigt wird, und so der Leim der nächsten Schichten sich ebenfalls gleichmäßig verteilen kann. Denn es wäre nahezu unmöglich exakte Streifen zu gießen wenn man das in den jeweiligen Kammern einzeln machen würde. Ich habe mir eine Weile den Kopf zerbrochen und war mit dieser Lösung schließlich sehr zufrieden.


Ergebnis

Und so sieht die fertige Linea aus:


Für mehr Fotos der fertigen Seife HIER KLICKEN


Kommentare:

  1. Phantastisch, was für Einfälle du hast und was für tolle Seifen dadurch entstehen. Du hast wieder mal einen Meilenstein gesetzt, liebe Petra! Und vielen Dank auch für das Tutorial.

    Liebe Grüsse, Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria,
      ich freue mich sehr über Deine Worte! So ein großes Kompliment, ich danke Dir! Dass ich mit meinem Tutorial einen kleinen Einblick geben konnte, freut mich.
      Sei herzlich gegrüßt,
      Petra

      Löschen