Sonntag, 28. Mai 2017

Rosaria


Sommerzeit gleich Rosenzeit. Ein schlichtes Seifchen mit edlen Zutaten und einem überwältigendem Duft!

Das Rezept ist ganz schlicht:

40 % Bio-Kokosöl
40 % unraffinierte Sheabutter
20 % Wildrosenöl

Ich habe das Parfümöl Pfingstrose "Paeonia" von Rosarome verwendet. Ein zugleich klassisch anmutender, aber auch spezieller Rosenduft, den ich sehr mag. Die Seife ist schon 9 Monate alt, und der Duft hält sich immer noch sehr gut. Einsatzkonzentration war 5 %.

Den Stempel (unterstes Foto) habe ich mir anfertigen lassen. Aber ich finde die Stücke ohne Stempel in dem Fall noch etwas schöner, so ließ ich die meisten Stücke unbestempelt.






Kommentare:

  1. Soap is lovely! What is Wild Rose oil? Not familiar with it.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, I'm so late! Wild Rose oil is the same as Rosehip seed oil.

      Thanks for your words!

      Löschen
  2. Petra, das ist mal wieder ein richtiges Kunstwerk geworden! Ich bedauere einmal mehr, daß ich deine Seifen nicht riechen und in die Hand nehmen kann. Paeonie als Duft kann ich mir aber sehr gut vorstellen (gerade blühen sie ja im Garten) - muß also opulent sein, eine richtige Luxusseife. Die ist dir wunderbar gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixie,
      vielen lieben Dank für Deine Worte zu meiner Rosaria. So schön, dass sie Dir gefällt, sowohl die Optik als auch die Inhalte. Es ist wirklich ein ganz feines Seifchen.
      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra

    Du hast so wertvolle Inhalte genommen alleine das verspricht
    ein edler Pflegeschatz.
    Deine Rosalie gefällt mir sehr sehr gut.
    Bin verliebt in diese Seife. <3

    Liebe Grüße
    Gerda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerda,

      ja, sie hat wirklich so schöne Inhalte. Ich gönne dem letzten Stück eine ganz lange Reifezeit. Alle anderen sind schon weg. Danke für Deine lieben Worte!

      Liebe Grüße,
      Petra

      Löschen